20. Dezember 2023

6-t Bagger Redesign

Bild: Kaliauer Industrie Design: https://www.bernhardkaliauer.com/

Bewährtheit trifft auf LeistungIn Zusammenarbeit mit Kunden und der Huppenkothen GmbH haben wir die Entscheidung für eine neue limitierte Serie getroffen, um die bewährten Maschinen weiter, auch für nachfolgende Serien zu optimieren. Die bestehenden E-Bagger waren nun 6 Jahre im Einsatz. Durch unser Remote-System INSIGHT haben wir viele Praxis-Informationen zu den Fahrzeugen erhalten, welche die Basis für die Weiterentwicklung darstellten.
Auch mit unserer Serviceabteilung arbeiten wir intensiv zusammen, um die neuen E-Bagger mechanisch wie auch elektrisch auf einen optimalen Stand zu bringen.
Unsere E-Bagger werden so konstruiert, dass sie die härtesten Aufgaben mit minimalen Emissionen bewältigen und dabei keine Kompromisse bei der Leistung eingehen. Mit modernster Technologie und ausgefeilter Technik steht der SUNCAR Elektrobagger der Leistungsfähigkeit konventioneller Diesel-Maschinen in nichts nach. Die elektrischen Vorteile des Baggers sind vielfältig: geringer Wartungsaufwand, reduzierte Betriebskosten und ein emissionsfreier Betrieb, insbesondere in innerstädtischen Baustellen und geschlossenen Räumen.

Von innen und aussen schönEin schlankes Redesign des Baggers verleiht den Maschinen nicht nur einen frischen, modernen Look, sondern verbessert auch die Funktionalität und den Komfort. Beispielsweise wurde die Sicht des Fahrers aus der Kabine nach hinten optimiert, indem der gesamte Container nach oben hin nun etwa 350 mm niedriger wird. Auch auf eine bessere Zugänglichkeit (gelöst u.a. durch Wartungsklappen) zu sämtlichen Komponenten wurde grossen Wert gelegt. Das aufregende Design wurde in Zusammenarbeit mit Kaliauer Industrie Design aus Linz, einem Design-Studio, welches bereits Erfahrung mit der Gestaltung von Bau- und Sonderfahrzeugen hat, entwickelt.

Ausgefeilte LadetechnologieDie bisherigen Elektrobagger konnten mittels Wechselstromes (AC) mit 22kW oder optional 44kW laden. Bei dem Redesign haben wir zusätzlich die Möglichkeit des DC-Ladens implementiert, mit dem die Batterien mit bis zu 100kW in 50min von 20 auf 80 % geladen werden können. Auf eine noch höhere Ladeleistung wurde zugunsten der Batterielebensdauer verzichtet. Die Batterietemperatur kann vom System auch beheizt oder gekühlt werden, falls nicht ideale Bedingungen herrschen. Auch der Kabelbetrieb wurde implementiert, um bei stationären Anwendungen unbegrenzte Leistung zu ermöglichen.

Innovation und Kontinuität vereintRemote System: Bei allen Maschinen, die wir entwickeln, installieren wir standardmässig unser Remote-System INSIGHT. Damit können effizient und intuitiv die Betriebsdaten und Live-Zustände der E-Bagger kontrolliert werden. Die Kartenansicht bietet zudem eine Übersicht über die aktuellen Standorte.
Baggerassistenzsysteme: Eine Nachrüstung des Baggerassistenzsystems MOVASYST wurde berücksichtigt, indem bspw. separate Stromversorgungen und eine 12 V Verbindung nach vorne an den Ausleger vorgesehen wurde.
Hochvoltverteilsystem: Mit unserer FUSION450S verbinden wir im E-Bagger die Hauptkomponenten Batterie, Ladegerät, Inverter, Motor und das Schnellladesystem. Dabei werden zusätzlich alle Ein- und Ausgänge beidseitig abgesichert (Plus und Minuspol).
DC-Schnellladeschnittstelle: Mit unserer INTERFLOW500 ermöglichen wir im Elektrobagger via Kommunikationseinheit, Strommessung und Schütze das Schnellladen der Hochvoltbatterien nach dem CCS-Standard.
Batterien: Die eingesetzten Batterien sind eine konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Modells. Neben der auf 126 kWh vergrösserten Kapazität wurde in 3 Jahren Entwicklungszeit ein System entwickelt, welches in Sachen Sicherheit, Robustheit und Leistungsfähigkeit führend ist. Es wurde dabei darauf geachtet, dass die Anschlüsse, Steuerung und Kommunikation der Batterien optimal auf das restliche System abgestimmt sind. Wir setzen auch eine neue, auf die Batterien abgestimmte Kühlflüssigkeit ein. Diese garantiert aufgrund ihrer hohen Wärmekapazität nicht nur eine effiziente Kühlung, sondern bringt auch noch weitere positive Eigenschaften mit sich, z.B. kommerzielle Vorteile, eine geringe Wärmeausdehnung und gesundheitliche Unbedenklichkeit.
LVDU: Das Niedervoltverteilsystem wurde komplett neu designt. Auch hier haben wir die Erfahrungen von unserer Service-Abteilung und aus dem INSIGHT berücksichtigt und bei der Auslegung auf bewährte und leistungsfähige Komponenten gesetzt. Diese Standardkomponenten haben wir auf die Bedürfnisse hin individuell bestückt, was eine noch stabilere Funktion ermöglicht, sowie die Zugänglichkeit der gesamten LVDU verbessert.
Wärmepumpe: Die Wärmepumpen bleiben grundsätzlich ähnlich wie bei der Vorserie – einzigartig bei dieser Auflage der E-Bagger ist jedoch, dass die Wärmepumpen bidirektional funktionieren. Das heisst sie kann beliebig Wärme von Batterien, Elektronik und Kabine hin- und herbewegen und somit einerseits optimale Betriebsbedingungen für die Technik und für Anwenderkomfort sorgen und andererseits die Effizienz maximieren.
Motor: Beim Motor wurden keine nennenswerten Änderungen vorgenommen, die max. Antriebsleistung von 94 kW bleibt dieselbe.

Sicher & BedienerzentriertSicherheit und Komfort sind für SUNCAR das A und O. Die Maschinen verfügen über Sicherheitszertifikate, einen Marechal-Stecker (ermöglicht automatisches Entriegeln bei mechanischer Überlast am Kabel) und Warnhinweise für den sicheren Betrieb.
Unsere Maschinen sind zudem auf die Bedienenden ausgerichtet, sodass die Arbeitseinsätze angenehmer und effizienter bewältigt werden können. Dafür wird zum Beispiel neu ein optionaler Hochvoltheizer verbaut, der die Kabine schneller heizen kann.

AufbauDie Entwicklungsphase der Maschinen wird in diesen Tagen abgeschlossen, und die Aufbauphase startet – diese umfasst den Aufbau der Container bei uns in Schlieren und dann die Verbindung der Container mit den Maschinen in Oberbüren bei Huppenkothen. Die Grundmaschinen sind bereits gerüstet – sie basieren auf dem entsprechenden Diesel-Modell und werden mit Halterungen für den Komponenten-Container ergänzt.
Die Inbetriebnahme ist für Anfang März geplant – bleiben Sie dran für weitere Updates, detailliertere Spezifikationen und den Tag der Auslieferung - wir freuen uns sehr darauf!

Kaliauer Industrie Design

Bild: Kaliauer Industrie Design: https://www.bernhardkaliauer.com/